•  
  •  
Samtpfoten in Not, Katzenauffangstation

Beatrice Hafner
Schulstrasse 25, 8962 Bergdietikon
Tel. 044 775 26 75 oder 078 621 53 32

Natürlich freuen wir uns auch über eine E-Mail von Ihnen, die Sie an diese Adresse senden können: info@samtpfoteninnot.ch

Da die Auffangstation eine private Institution ist, sind wir auch auf Spenden angewiesen, um die erheblichen Kosten decken zu können.

Unser Spendenkonto: PC-Konto IBAN CH90 0900 0000 8550 3024 6

Die Auffangstation wird tierärztlich von Frau Dr.med.vet. Carmen Müller, Geroldswil, (http://www.kleintierpraxiscarmenmueller.ch) betreut. An dieser Stelle auch hier ein grosses Dankeschön an Frau Dr. Müller, ohne deren Unterstützung meine Tierschutzarbeit in diesem Umfang gar nicht möglich wäre.

Neu sind wir auch auf Facebook zu finden. Unsere liebe Freundin Gemma hat die Seite ins Leben gerufen und betreut sie auch. Herzlichen Dank!

https://www.facebook.com/samtpfoteninnot

In eigener Sache
Suchen Sie noch das passende Weihnachtsgeschenk oder möchten Sie sich selber eine Freude bereiten und möchten gleichzeitig Gutes tun?
Dann werfen Sie doch mal einen Blick in unsere Rubrik 'Spenden und Freude schenken mit meinen Bildern'

image-7241515-Violet Ape 2 gerahmt 60 x 80.jpg
zum Beispiel Violet Ape
image-7241506-Playing Dog gerahmt 60 x 80 cm.jpg
oder Playing Dog

Update 10. Februar 2017

Dringend gute Plätze gesucht / Zur Zeit sind keine Aufnahmen möglich

Wir müssen kürzer treten und werden inskünftig nur noch absolute Notfälle aufnehmen. Damit wir dazu in der Lage sind, müssen unsere aktuellen Schützlinge dringend in ein neues Zuhause umziehen können.

Möchten Sie einer unserer Samtpfoten einen schönen Lebensplatz geben und zusammen in eine glückliche Zukunft starten, dann rufen Sie bitte an und vereinbaren Sie einen Kennenlerntermin.

Chali​ und Amelia
Die ca. 2,5 jährige Chali und die ca. 1,5 jährige Amelia kamen beide als Findelbüsi zu uns und haben sich hier kennengelernt. Nach anfänglicher Angst vor Amelia hat Chali mittlerweile Spass daran sich an den täglichen Fangisaktionen zu beteiligen und so jagen die beiden gerne gemeinsam durchs Haus.
Da Chali eine schlechte Freigängerin ist, weil sie jede Gelegenheit wahrnimmt um in Autos zu steigen, sich in Tiefgaragen zu verstecken und auch vor öffentlichen Verkehrsmitteln keinen Halt macht, möchten wir die beiden nun in eine grosszügige und katzengerecht eingerichtete Wohnung vermitteln. Ein absolut ausbruchsicherer Balkon ist für die beiden Samtpfoten ein Muss.  
Mehr über Chali und Amelia unter der Rubrik 'Wir suchen ein Zuhause'

Boomer und Grizzly
Boomer streunte jahrelang herum bis sich herausstellte, dass er kein Zuhause hat und Grizzly wurde verletzt gesichtet und eingefangen.
Die beiden haben sich bei uns in der Station kennengelernt und verstehen sich prächtig, weshalb wir sie gerne gemeinsam in ein ruhiges Zuhause mit liebevollem Personal vermitteln möchten. Da sie nach einer längeren und sorgfältigen Eingewöhnungszeit im Frühjahr wieder Streiffzüge unternehmen möchten, sollte sich dieses in einer ländlichen grünen Umgebung befinden.
Mehr über Boomer und Grizzly gibt es unter der Rubrik 'Wir suchen ein Zuhause'