•  
  •  
​Polina
image-9062543-Polina_3.jpg
Polina
image-9062537-Polina_1.jpg
image-9062540-Polina_2.jpg
image-9062546-Polina_4.jpg

Die schon ältere Katzendame Polina (13 Jahre plus geschätzt) kam als Findelbüsi zu uns. Sie war bereits ca. 3 Wochen am Fundort gesichtet worden. Polina war total dehydriert, abgemagert und es stellte sich heraus, dass ihre Nierenwerte erhöht sind und sie an einer Schilddrüsenüberfunktion leidet. Polina‘s Besitzer konnten trotz Chip nicht ausfindig gemacht werden, weil dieser nicht registriert war. Offensichtlich wird sie von diesen auch nicht vermisst und wir hoffen, dass Polina schnell in ihr neues Zuhause umziehen kann.


Polina hat sich bei uns in den letzten Wochen etwas erholt. Sie hat zugenommen und ihr Fell ist auch wieder schöner geworden. Sie zeigt sich bei uns extrem menschenbezogen und verschmust. Am liebsten wäre sie den ganzen Tag um ihre Menschen herum. Da sie sich mit Artgenossen nicht verträgt und lieber auf Menschen fixiert ist, langweilt sie sich bei uns sehr, da sie in ihrer Einzelsuite alleine untergebracht ist.


Wir wünschen uns für Polina deshalb ganz dringend ein neues Zuhause bei katzenerfahrenen, liebevollen Menschen mit viel Zeit für Streichel- und Schmuseeinheiten. Polina wird sich in einem ruhigen und kinderlosen Umfeld ohne weitere Tiere sicher wohl fühlen.


Polina wird nur als Wohnungskatze mit einem dauerhaft und vollständig mit Netz gesicherten Balkon abgegeben, auf welchem sie selbständig frische Luft und ein Sonnenbad geniessen kann.


Polina ist (vermutlich) kastriert, Leukose/FIV negativ getestet und gechipt. Aufgrund ihres bereits fortgeschrittenen Alters und des angeschlagenen Gesundheitszustandes verzichten wir auf Impfungen.


Polina benötigt aufgrund der Überfunktion ihrer Schilddrüse zweimal täglich ein Medikament in Form einer Salbe, welche ihr ans Ohr gestrichen wird.


Bei wem darf die liebevolle und verschmuste Polina einziehen und noch ein paar schöne Jahre verbringen?

​Spidi
image-8933144-Janaya_6.jpg
image-8933138-Janaya_1.jpg
image-8933147-Janaya_9.jpg
image-8933141-Janaya_4.jpg

 

Die ca. 13 jährige Katzendame kam als Abgabekatze über eine Tierarztpraxis zu uns. Wenn es nach dem Willen ihrer Halter gegangen wäre, wäre Spidi jetzt im Katzenhimmel. Sie wurde in die Praxis gebracht um sie über die Regenbogenbrücke zu schicken, da sie angeblich gegen die in der Familie vorhandenen Kinder agressiv sei. Die Tierärztin konnte die Halter zu einer Abgabe überreden und so dürfen wir für die tolle Katzendame ein neues Zuhause suchen.


Spidi braucht anfänglich etwas Zeit um Anzukommen (wen wundert dies nach einem solchen Erlebnis). Hat sie Vertrauen gefasst, ist Spidi eine sehr verschmuste Katzenlady und liebt es ihrem Menschen auf Schritt und Tritt zu folgen und ist dann mehr Hund als Katze. Wer eine liebevolle Katze als Mitbewohner sucht und ihr trotzdem den nötigen Freiraum lässt und sie nicht gegen ihren Willen bedrängt, wenn sie mal für sich sein möchte, hat in Spidi eine tolle Weggefährtin.


Wir wünschen uns für Spidi ganz dringend ein neues Zuhause bei katzenerfahrenen, liebevollen Menschen mit viel Zeit für Streichel- und Schmuseeinheiten. Sie wird sich in einem ruhigen und vor allem dauerhaft kinderlosen Umfeld ohne weitere Tiere sicher wohl fühlen.


Spidi wird nur als Wohnungskatze mit einem dauerhaft und vollständig mit Netz gesicherten Balkon abgegeben, auf welchem sie frische Luft schnappen und ein Sonnenbad geniessen kann.


Spidi ist kastriert, Leukose/FIV negativ getestet und gechipt. Bei Spidi wurden leicht erhöhte Nierenwerte sowie eine Spondylose der letzten drei Wirbel vor dem Schwanzansatz festgestellt. Diese behindert sie aber nicht so sehr, so dass sie auch auf die Katzenbäume klettert. Ein Spezialfutter wäre von Vorteil. Ausserdem würde Spidi etwas mehr Bewegung gut tun, damit ein paar Gramm purzeln. Da Spidi bei ihren Geschäften nicht richtig absitzt, benötigt sie ein Katzenklo mit höheren Wänden. Seit sie bei uns ist, klappt alles perfekt.


Wer gibt Spidi eine zweite Chance und bietet ihr ein neues Zuhause, wo sie ihren Lebensabend verbringen darf?

 


Link zu unserem Partnertierheim des Tierschutzbundes-Innerschweiz